Menü Schließen

Tanzholz – Kurzgeschichten und Gedanken

 Henry Alex startet mit seinem Erstlingswerk Tanzholz seinen ersten Ausflug in die Literatur.

Bekannt ist er durch seine vielen Arbeiten in Malerei, Gestaltung und seinem Mitwirken im Podcast Hasnpfeffer. 

Im Tanzholz arbeitet Henry seine vielen Geschichten aus seiner DDR und auch jüngsten Vergangenheit auf und gibt,
stets mit einem Augenzwinkern, einen amüsanten Einblick in diesen Alltagswahnsinn.
Seine Geschichten schaffen es den Leser mitzunehmen und ein Gefühl zu geben wie es war.
Dabei erschließen sich die ganz eigenen Perspektiven der Akteure. Man taucht ein und geht auf Zeitreise,
wird Lehrling im VEB, Produktionsarbeiter in der der Baukolonne oder Sekretärin beim Tanz.
Und mit einem fast eulenspiegelhaften Blick offenbart sich ein eine Welt, die so in keinem Geschichtsbuch zu lesen ist.

Ein Buch also um sich zu erinnern. Und für Nachgeborene, um Teilzuhaben an der Vergangenheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.